Berufs- und Studienorientierung in Jahrgang 12

Vor Weihnachten fand im Rahmen unserer Fachtage-2018 die alljährliche BOSO-Woche (Berufs – und Studienorientierung) für Jahrgang 12 statt.

Zu "Besuch" hatten wir Mitarbeiterinnen von der Agentur für Arbeit, die über Wege nach dem Abitur informierten. Gäste von Barclaycard, der Barmer Ersatzkasse und dem Institut für Talententwicklung übten darüber hinaus mit unseren Schülerinnen und Schülern Bewerbungssituationen und Stationen aus dem Assessment Center.

Beim Berufsinformationstag wurden etwa 20 Berufe vorgestellt. Die Referenten waren junge Studenten, Ausbildungsbeauftragte verschiedener Unternehmen und „alte Hasen“ mit sehr viel Erfahrungen.

Abiturientin Besra Kaya aus dem Kulturprofil zieht Bilanz: „Für viele ist das Fach Berufsorientierung (BO) nicht gleich das Lieblingsfach, aber wenn man fragen würde: 'Was willst du nach dem Abi machen?', sind da noch viele offene Fragen im Kopf. Meistens hat man sogar überhaupt keinen Plan. Ich fand die BO-Woche unglaublich hilfreich, weil wir innerhalb einer Woche viele Informationen erhalten haben."

Außerhalb der Schule besuchten die AbiturientInnen die Hochschule für Angewandte Wissenschaften und machten sich auf zu Betriebsbesichtigungen bei Lufthansa Technik, Asklepios, Hauni, Kliewe und Vattenfall. Aber auch Unternehmen nah der Elbinseln wie Mankiewicz und Vollers öffneten ihre Türen.

Neben den Themen und Berufsfeldern kamen besonders die Studenten und jungen Berufstätigen gut an, die eingeladen waren, um aus erster Hand zu berichten. "Sie waren ganz offen und beantworteten alle Fragen, erzählten alles aus einer anderen Perspektive und nicht so, wie man es aus dem Internet entnehmen kann. Ich fühle mich nun gut informiert", verrät Besra Kaya.

Die BOSO-Woche für den nächsten Jahrgang ist bereits in Planung.

HO/FRÖ