< Zeugnistelefon bietet Schülern und Eltern Hilfe
13.07.2017 20:34 Alter: 100 days

TONALi-Finale 2017 in der Elbphilharmonie


 

Das Highlight des TONALi17-Wettbewerbs war das Finale, das erstmals im großen Saal der Elbphilharmonie stattfand. Unter den Gästen waren auch 20 Schüler, Eltern und Lehrer der Nelson-Mandela-Schule, die sich auf das anspruchsvolle Musikprogramm freuten.

Etwa 1.000 Schülerinnen und Schüler verschiedener Hamburger Schulen hatten sich trotz G20-Gipfel in die Hafencity begeben, um in dem überwältigenden Saal das Abschlusskonzert zu erleben. Sie wurden nicht enttäuscht. Nachdem die junge norddeutsche philharmonie unter Leitung des schwedischen Dirigenten Daniel Blendulf die Feier mit Sibelius Lemminkäinen-Suite eröffnet hatte, begann die letzte Stufe des Wettbewerbes.

Dreimal Prokofjew

Ein kurioser Zufall wollte es, dass die drei Finalistinnen Elene Meiparian, Anne Maria Wehrmeyer und Lara Boschkor sich unabhängig voneinander für das gleiche Stück, nämlich Prokofjews 1. Violinkonzert entschieden hatten. Das gab es bei TONALi noch nie! Doch Jury und Publikum waren begeistert, denn unterschiedlicher konnten die Interpretationen kaum sein.

Drei Gewinnerinnen

Den mit 10.000 Euro dotierten 1. Preis der Jury erhielt Lara Boschkor für ihre virtuose Leistung an diesem Abend und in den Vorrunden. Darüber hinaus überzeugte sie durch ihre inspirierte und kommunizierende Künstlerpersönlichkeit, die sie im Kontakt mit Schülern und Publikum bewies.

Doch auch die beiden anderen Finalistinnen gingen nicht leer aus: Den 2. Preis der Jury und zusätzlich den Publikumspreis konnte Anne Maria Wehrmeyer erreichen. Elene Meipariani gewann den 3. Preis und erhielt den NDR Kultur-Sonderpreis.

Unsere Schüler waren begeistert von den drei Geigerinnen, dem Orchester und der Elphi.
Wir freuen uns schon auf TONALi18!

FRÖ