< Grenzerfahrung über den Stadtteil hinaus
28.10.2017 00:00 Alter: 25 days

Nachhaltigkeitsprofil auf Exkursion


 

Am  Donnerstag vor den Ferien haben die SchülerInnen unseres naturwissenschaftlichen Oberstufenprofils “Nachhaltigkeit“ den Hamburger Energiebunker besichtigt.

Bei der Führung durch die Anlage haben die Heranwachsenden nicht nur geschichtliche Aspekte des ehemaligen Wilhelmsburger Flakbunkers kennen gelernt, sondern auch sehen können, wie die Anlage heute neu genutzt wird.

In den Mauern des ehemaligen Luftabwehr- und Luftschutzbunkers befindet sich seit der Internationalen Bauausstellung 2013 ein großer Wasserspeicher, der bis zu 3000 Wohnungen rund um das Areal mit Warmwasser versorgen kann. Die Energie, die den Speicher heizt, stammt nachhaltig aus Sonnenergie. In Zeiten mit länger extrem wenig Sonnenstrahlung unterstützt ein Blockheizkraftwerk, das jedoch sehr klein ausgelegt werden konnte.

Der Energiebunker ist somit ein lohnendes Studienobjekt für ein nachhaltiges Energiekonzept.

RA