Französisch

Je voudrais parler français – eh bien, pourquoi pas?

Nicht wenige unserer Schülerinnen und Schüler möchten Französisch ab der 7. Klasse als WP-Fach wählen, und das hat Gründe:

  • Französisch klingt einfach gut.

  • Wer diese Sprache beherrscht, hat bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz Vorteile, denn Mitarbeiter mit Französischkenntnissen werden von vielen Firmen gesucht – Frankreich ist mit Abstand der wichtigste Handelspartner Deutschlands.

  • Als Nachbarländer pflegen Deutschland und Frankreich besonders enge Beziehungen. Seit dem 2. Weltkrieg werden diese durch Städtepartnerschaften und den deutsch-französischen Jugendaustausch weiter intensiviert.

  • In jeder Zeitschrift findet man viele französische Wörter, die seit Jahrhunderten in die deutsche Sprache eingewandert sind. Die frühere politische Vormachtstellung Frankreichs wirkte sich auch im kulturellen und gesellschaftlichen Bereich aus. Heute gibt es in Deutschland kein Restaurant ohne Saucen oder pommes frites, kein Café ohne Baguettes oder Croissants.

  • Und schließlich: wer Frankreich einmal als Reiseland entdeckt hat, will wiederkommen, bietet es doch landschaftliche und kulturelle Schätze der Superlative: vom Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen, bis zur dune de Pyla, der größten Wanderdüne Europas. Wer kennt nicht die Côte d’Azur, den Eiffelturm in Paris oder das Sportereignis für Franzosen schlechthin: die Tour de France?

Ab der 7. Klasse richten wir jährlich einen Französischkurs im Wahlpflicht-Bereich ein, so dass ungefähr ein Fünftel unserer Schüler diese Sprache lernen. Wer vier Jahre Unterricht in der zweiten Fremdsprache nachweisen kann, hat für die Zugangsberechtigung zur Oberstufe eine wichtige Hürde geschafft.

Doch auch wer den erforderlichen Notendurchschnitt für die Oberstufe erreicht, ohne in der Sekundarstufe I  eine zweite Fremdsprache belegt zu haben, hat für das Abitur gute Chancen: in der 11. Klasse können an unserer Schule Französisch oder Spanisch neu aufgenommen werden.

In der Sekundarstufe I arbeiten wir mit dem Lehrbuch "Tout va bien". Es bietet viele Szenen aus dem Alltagsleben und damit eine Fülle von wirklichkeitsnahen Gesprächsanlässen. Durch französische Filmsequenzen, Musik-CDs, Zeichnungen oder kleinere authentische Texte versuchen wir Frankreich direkt ins Klassenzimmer zu holen – comme ça, on peut bien parler français.