NMS trommelt!

Getrommelt wird in der Nelson-Mandela-Schule seit dem Schuljahr 2005/2006. In jenem Schuljahr haben wir zum ersten Mal Musikklassen eingerichtet, in ihnen singt ein Drittel der Schüler im Chor, ein Drittel lernt das Spielen auf Blasinstrumenten und ein Drittel trommelt.

Unsere Instrumente

1. Trommeln

Schlaginstrumente sind wahrscheinlich die ältesten Instrumente der Welt. Schon seit vielen tausend Jahren benutzen Menschen in den verschiedensten Ländern Trommeln, die sie aus allen möglichen Gegenständen herstellen.
In der Trommelgruppe kombinieren wir Instrumente, die in ganz unterschiedlichen Teilen der Welt entstanden sind.

Unser Hauptinstrument ist die Djembe, eine westafrikanische Handtrommel.


Außerdem spielen wir auf türkischen und ägyptischen Darbukas, auch diese Trommeln werden mit der Hand gespielt.

Bei anderen Trommeln schlägt man nicht mit der Hand direkt auf das Fell, sondern benutzt einen Schlägel. Diese Instrumente sind laut und deshalb bei vielen Schülern beliebt.
Für die tiefsten Klänge der Trommelgruppe sind die Große Trommel und die Tom Toms verantwortlich. Die Große Trommel hat ihren Ursprung in der Türkei und gelangte vor 300 Jahren nach Westeuropa. Sie wurde zuerst in der Marschmusik und dann auch in der Orchestermusik eingesetzt. Später wurde sie, wie die kleineren Geschwister der Großen Trommel, die Tom Toms, ein Bestandteil des Schlagzeugs.

Die ganz hohen Klänge kommen von einer Sammlung verschiedener Instrumente, den aus China stammenden Becken, dem in Ägypten erfundenen  Schellenkranz und der ursprünglich für Militärmusik entwickelten Snare Drum.

2. Melodieinstrumente

Auch die so genannten Stabspielinstrumente werden mit einem Schlägel gespielt und gehören somit zu den Schlaginstrumenten. Anders als auf den Trommeln kann man auf ihnen Melodien spielen. Die Marimba, die große Schwester des Xylophons,  besteht aus verschieden großen Holzstäben und wurde in Afrika entwickelt.
Bereits vor 3500 Jahren haben Chinesen auf Glockenspielen musiziert. Damals wurden die Töne noch von zahlreichen Glocken erzeugt, heute benutzt man kleine Stäbe aus Metall.

Streng genommen haben Keyboards in einer Trommelgruppe natürlich nichts zu suchen. Da sie aber bei den Schülern sehr beliebt sind und für unsere Pop- und Technostücke unverzichtbar sind, gehören sie inzwischen fest zu unserem Instrumentarium.

Unsere Musik

So verschieden wie die Herkunft unserer Instrumente sind auch die musikalischen Einflüsse in der Trommelgruppe. Sie reichen von traditionellen Melodien und Rhythmen, über verschiedene Bereiche der Popmusik bis hin zu moderner elektronischer Musik.
Viele alte Melodien und Rhythmen, die wir spielen, haben ihren Ursprung in der arabischen Welt, wie das türkische YESILIM oder das ägyptische AYA ZEIN.
Unsere moderneren, popmusikalischen Einflüsse reichen von Hip Hop (HOTELROOM SERVICE) über Elektropop (POKERFACE) bis hin zu Techno (APACI).  

Fast alle Stücke, die neu ins Programm kommen werden von den Schülern vorgeschlagen. Die Bandbreite reicht von Popmusik aus allen möglichen Kulturen bis hin zur Titelmusik bekannter Fernsehserien.

Jedes Jahr im Dezember veranstalten die Musikklassen der Nelson-Mandela-Schule zwei große Konzerte in der Aula der Grundschule. Diese gut besuchten Auftritte geben den Schülern immer wieder die  Gelegenheit ihren Eltern und Verwandten zu zeigen, was sie im letzten Jahr dazu gelernt haben. Am ersten Abend spielen die Schüler der Klassen 5 und 6, am zweiten Abend zeigen die älteren Schüler der Klassen 7 bis 10 ihr Können.

Damit die Schüler auch ihren Freunden und Mitschülern ihre Arbeit präsentieren können, geben die Trommler regelmäßig Mittagspausenkonzerte in der Kantine der Nelson-Mandela-Schule.

Einmal im Jahr findet ein solches Konzert an einem Samstag statt. Dann spielen wir nicht vor Publikum, sondern vor Kameras und Mikrophonen. Von diesen Aufnahmen bekommen die Schüler eine DVD.

Videos und Audioaufnahmen unserer Auftritte finden sich hier.