Farbexplosion im Flur der 5. Klassen

„Unser Aufenthalts- und Lernort muss ansprechender werden, damit wir besser lernen können“ waren sich die Schülerinnen und Schüler der Profile „Spanisch-Kunst“ und „Kunst-Handwerk-Design“ des 9. und 10. Jahrgangs einig. Mit mehr als 400 Farb-Dreiecken gestalteten die jungen Künstlerinnen das Wanddekor im Flur der fünften Klassen neu.

Inspiriert wurden die Jugendlichen durch Arbeiten der gemeinnützigen New Yorker Organisation „Publicolor“. Der Verein motiviert Jugendliche dazu, „gefängnisähnliche, feindliche Schulumgebungen in warme, einladende, schülerzentrierte Umgebungen“ umzuwandeln.

„Unser Schülerinnen und Schüler brauchten einige Zeit, um sich auf ein Motiv zu einigen“ verrät Guido Hackmann, der zusammen mit seinen Kolleginnen Anais Kindermann und Bente Klimm die Profilkurse betreut. Flächenformen wurden erprobt und Farbkonzepte erarbeitet. In vier „Farbgruppen“ machten sich die SchülerInnen schließlich an die praktische Arbeit. Anzeichnen, abkleben und anschließend die Flächen auszumalen machten Spaß und gingen gut von der Hand.

Nun bescheren die Farbdreiecke den Fünftklässlern einen anregenden und angenehmen Aufenthalt auf ihrem Flur.

Ein herzlicher Dank geht an die Firma Germann Malermeister GmbH, die einen großen Teil der Farben für das Projekt bereitgestellt hat.

FRÖ/KI