„In The Making“- ein Kunstprogramm für Hamburger Jugendliche zu Besuch in der 12a

Vor einem Jahr haben die beiden Kommunikationsdesignerinnen Talea Büscher und Celina Golz das Kunstprogramm „In The Making“ ins Leben gerufen. Es richtet sich an kunstinteressierte Jugendliche und soll ihnen einen direkten und auch praktischen Zugang zu aktueller Kunst ermöglichen.

Zu einem Projekttag am 18.4.24 besuchten deshalb die beiden Organisatorinnen gemeinsam mit dem Künstler Yannick Riemer die 12 a (Profil Kultur und Raum) in den Kunsträumen der Nelson-Mandela-Schule.

Kennenlernen & ausprobieren

In einem eintägigen Workshop erhielten ProfilteilnehmerInnen Einblick in die künstlerische Arbeit von Yannick Riemer. Er stellte seine Zeichnungen, Drucke und Objekte vor, berichtete vom Alltag eines Künstlers und erarbeitete mit der Klasse in einem praktischen Teil ein Gemeinschaftswerk mit den Techniken, mit denen er selbst tagtäglich arbeitet.

Dafür entwickelten alle gemeinsam das Bild eines Straßenzugs. Zunächst wurden Entwürfe gezeichnet, die dann in einem zweiten Schritt als Monotypien gedruckt wurden. Es entstand ein beeindruckendes, vielseitiges Bild einer Straße in einer Länge von über 5 Metern!

Gemeinsame Ausstellung

Abschließend berieten alle Beteiligten gemeinsam über die Möglichkeiten der Präsentation. Das Ergebnis wird in Kürze im „Madibahaus“, dem Oberstufengebäude der NMS zu sehen sein!
Der Projekttag bot die einmalige Chance, einen zeitgenössischen Künstler und seine Arbeit „hautnah“ kennenzulernen, ihn über alles, was interessierte auszufragen und mit ihm zusammen ein gemeinsames Bild zu erarbeiten!

Das Ziel des Kunstprogramms, ein besseres Verständnis für die aktuelle Kunstwelt zu schaffen und die Möglichkeiten des künstlerischen Berufs für die SchülerInnen erfahrbar zu machen, wurde in beeindruckender Art und Weise umgesetzt.

Dankeschön!

Wir danken Talea Büscher, Celina Golz und Yannick Riemer für ihren Besuch und sind froh, dass wir Teil dieses Kunstprogramms sein durften!  

HO