Preisverleihung: „Hamburg bleibt bunt“

Fotos: Thomas Polajner

Zu einem klaren Bekenntnis zu Vielfalt und Antirassismus rief Ende Januar unser Plakatwettbewerb "Hamburg bleibt bunt" auf. Ins Leben gerufen von NMS-Pädagogin Shila Behmaram fanden rund 170 Plakate von Hamburger Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ihren Weg zur Jury.

Vor der Preisverleihung in der Aula versammelten sich zahlreiche Teilnehmende mit ihren Werken am S-Bahnhof Wilhelmsburg, um ihre Botschaft lautstark zu unterstreichen.

Eingeleitet von einem Auftritt der Rapfugees folgte die Ehrung der Siegerinnen und Sieger. Pro Jahrgang wurde je ein Gewinnerplakat gewählt. Den Publikumspreis (per Abstimmung auf Instagram) erhielt Jahrgang. 10 der Brüder-Grimm-Schule. Mit der Auszeichnung „Bestes Plakat“ dürfen sich die Klassen 1a und 1c der Schule Schnuckendrift schmücken.

Das Gewinnerposter wird gedruckt und an verschiedenen Orten der Stadt präsentiert.

PO